7. Kasseler Komik-Kolloquium

Nähere Information gibt es hier >>>.
Vom 13. bis 21. Februar veranstalteten wir an verschiedenen Orten in Kassel das 7. Kasseler Komik-Kolloquium. Pigor & Eichhorn eröffneten die Woche mit ihrem grandiosen Programm “Volumen 8″. Thomas Kapielski sprach über “Gomische Gunst” bei der Vernissage der Ausstellung “Welcome Wutwut Werther”, an der neun Künstler mit komischer Sprachkunst beteiligt sind. Die Ausstellung läuft noch bis zum 17. April. Nora Gomringer beschäftigte sich mit Liebesbriefen an Hitler. “3durch3″ präsentierte komische Poesie von Timo Brunke, Thomas Gsella und AnniKa von Trier. Paul Maar las “Schiefe Märchen und schräge Geschichten”. Eine Lesebühne mit Ahne, Christian Bartel, Ella Carina Werner, Heiko Werning und Tim Wolff fragte nach den Möglichkeiten von Satire nach den Attentaten von Paris. Irene Fischer, Christian Maintz und Frank Schulz ehrten den Großen Bären Harry Rowohlt. Funny van Dannen stellte sein neues Buch “An der Grenze zur Realität vor”. Nach den “Grenzen der Komik” fragte die humorwissenschaftliche Fachtagung. Und Höhepunkt war die Verleihung des Kasseler Literaturpreises für grotesken Humor an Wolf Haas und des Förderpreises Komische Literatur an Kirsten Fuchs.