Literaturpreisträger

Dieter Hildebrandt – Preisträger 2014

Foto: C. Vohler

Der “Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor” des Jahres 2014, vergeben von der Stiftung Brückner-Kühner und der Stadt Kassel, wurde im August dem Kabarettisten, Schauspieler, Buch-, Bühnen- und Fernsehautor Dieter Hildebrandt zugesprochen. Unerwartet ist Dieter Hildebrandt am 20. November 2013 im Alter von 86 Jahren verstorben. Im Mai wird der Preis Renate Hildebrandt in kleinem Rahmen überreicht.

Dieter Hildebrandt wurde 1927 in Bunzlau, Niederschlesien, geboren. Als Mitbegründer der “Münchner Lach- und Schießgesellschaft”, Autor und Sprecher legendärer Sendungen wie “Notizen aus der Provinz” oder “Scheibenwischer” sowie auch von Buchbestsellern hat er wie kaum ein anderer Satire-Geschichte geschrieben. Weiterlesen

Wilhelm Genazino – Preisträger 2013

Wilhelm Genazino wurde 1943 in Mannheim geboren und lebt in Frankfurt am Main. Er ist Autor von Romanen, Hörspielen, Theaterstücken und Essays. Einem größeren Publikum wurde er mit seiner ab 1977 veröffentlichten „Abschaffel“-Trilogie bekannt, die die Wahrnehmungswelt eines Angestellten auf scharfsinnige, witzige und böse Art entfaltet. Weiterlesen

Ulrich Holbein - Preisträger 2012

Ulrich Holbein wurde 1953 in Erfurt geboren und lebt im nordhessischen Knüllgebirge. Einen Großteil seiner Jugend verbrachte er in Kassel, wo er, nach einem Studium der Sozialpädagogik in Darmstadt, freie Malerei studierte. Bekannt wurde er durch seine Kolumnen in der … Weiterlesen

Thomas Kapielski - Preisträger 2011

Thomas Kapielski wurde 1951 in Berlin geboren und ist dort wohnhaft. Der Mehrspartenkünstler schreibt, zeichnet und kritzelt, malt Ölschinken, fotografiert, filmt und musiziert (unter anderem beim Original Oberkreuzberger Nasenflötenorchester). An der Kunsthochschule Braunschweig lehrte er sechs Jahre lang bis 2004 … Weiterlesen

Herbert Achternbusch - Preisträger 2010

Herbert Achternbusch, 1938 in München geboren und im Bayerischen Wald aufgewachsen, studierte an der Kunstakademie in Nürnberg und arbeitete zehn Jahre als Maler. In den späten 1960er Jahren begann seine schriftstellerische Arbeit zu dominieren. Nachdem 1969 sein erster Prosaband Hülle … Weiterlesen

Peter Rühmkorf - Preisträger 2009

Peter Rühmkorf wurde am 25.10.1929 in Dortmund geboren. Er starb am 8. Juni 2008 in Roseburg, noch vor der öffentlichen Preisverleihung. Von 1951-58 studierte er Germanistik und Psychologie in Hamburg und schrieb ab 1953 unter Pseudonym für den studentenkurier (später … Weiterlesen

F.W. Bernstein - Preisträger 2008

F.W. Bernstein (bürgerlich Fritz Weigle) wurde am 4. März 1938 in Göppingen geboren. Er lebt heute mit seiner Frau Sabine in Berlin. Nach dem Abitur studierte er ab 1957 an der Kunstakademie in Stuttgart, wo er Robert Gernhardt kennenlernte. 1958 … Weiterlesen

Gerhard Polt - Preisträger 2006/7

Gerhard Polt wurde 1942 in München geboren und wuchs im katholischen Wallfahrtsort Altötting auf. Nach seinem Abitur studierte er in München Politikwissenschaften, Geschichte und Kunstgeschichte. Später wandte er sich der Skandinavistik zu und studierte in Schweden nordische Sprachen. Danach arbeitete … Weiterlesen

Katja Lange-Müller - Preisträgerin 2005

Katja Lange-Müller wurde am 13.2.1951 in Berlin-Lichtenberg (DDR) geboren. Ihre Mutter, Ingeburg Lange, war von 1963 an Abgeordnete der Volkskammer der DDR, 1964 Mitglied des ZK der SED und ab 1973 Kandidatin des Politbüros. Mit 17 Jahren wurde Katja Lange-Müller … Weiterlesen

Ror Wolf - Preisträger 2004

Ror Wolf wurde am 29.6.1932 in Saalfeld/Thüringen geboren. Nach dem Abitur 1951 war er zwei Jahre Betonbauer. Danach siedelte er in die Bundesrepublik über, studierte Literatur, Soziologie und Philosophie in Frankfurt am Main und Hamburg. Erste Veröffentlichungen ab 1957. Von … Weiterlesen