Das neue Kassel ist unvergleichlich

Erika Mohs liest am Sonntag, 28. November 2018, um 11.30 Uhr, im Stadtmuseum Kassel aus Christine Brückners Band „Ständiger Wohnsitz – Kasseler Notizen“: ein persönliches Porträt der Autorin in ihrer ‚Wahlheimat‘ und ein Zeitdokument städtischen Lebens. Den Rahmen bietet die Reihe des Stadtmuseums „75 Jahre nach der Zerstörung Kassels – Reflexionen zum Wiederaufbau“. In der Veranstaltung geht es besonders um Ursachen und Folgen von Kriegen, um Zerstörung und Wiederaufbau und um Menschen, die als Kriegsflüchtlinge in Kassel leben. Daher gibt es auch einen Einblick in die Arbeit der Caritas mit geflüchteten Menschen in Kassel. Veranstaltet vom Freundeskreis Brückner-Kühner und den Freunden des Stadtmuseums.