Loriot - Preisträger 1985

loriot1985_web

Foto: Stadt Kassel

Bernhard Victor von Bülow wurde am 12.11.1923 in der Stadt Brandenburg geboren und starb am 22.8.2011. Er studierte von 1947 bis 1949 Malerei und Graphik an der Landeskunstschule in Hamburg. Seit 1950 arbeitete er als Graphiker und Cartoonist unter dem Pseudonym ‚Loriot‘, dem französischen Wort für den Vogel Pirol, der das Wappentier der Familie von Bülow ist. 1953 wurde er freier Mitarbeiter der Zeitschriften Stern und Quick. Loriot wirkte als Autor, Karikaturist, Fernseh-, Film- und Theaterregisseur und nicht zuletzt selbst als Schauspieler, wie z. B. in seiner Fernsehserie Cartoon, die sich von einer Dokumentation über internationale Karikatur zu einer humoristischen Satiresendung entwickelte. Vicco von Bülow lebte mit seiner Frau Romi und einem Rudel Möpsen am Starnberger See. Ein von der Stiftung und der Stadt Kassel gemeinsam verfasster Nachruf auf den größten Humoristen Deutschlands findet sich hier.

Veröffentlichungen u. a.

(soweit nicht anders verzeichnet, sind die Bücher
im Diogenes-Verlag, Zürich, erschienen):

  • Auf den Hund gekommen. 44 lieblose Zeichnungen. 1954.
  • Reinhold das Nashorn. Wolf Uecker und Günther Dahl schrieben alles auf, was sie über Reinhold und seine Familie erfahren konnten. Stuttgart: Blüchert 1954.
  • Der gute Ton. Das Handbuch der feinen Lebensart in Wort und Bild. 1957.
  • Der Weg zum Erfolg. Ein erschöpfender Ratgeber in Wort und Bild. 1958.
  • Wahre Geschichten. Erlogen von Loriot. 1959.
  • Für den Fall… Der neuzeitliche Helfer in schwierigen Lebenslagen. Wort und Bild von Loriot. 1960.
  • Nimm’s leicht! Eine ebenso ernsthafte wie nützliche Betrachtung in Wort und Bild. 1962.
  • Umgang mit Tieren. Das einzige Nachschlagewerk seiner Art in Wort und Bild. 1962.
  • Der gute Geschmack. Erlesene Rezepte für Küche und Karriere. 1964.
  • Neue Lebenskunst in Wort und Bild. 1966.
  • Reinhold das Nashorn. Mit Versen von Basil. 1968.
  • Grosser Ratgeber. 1968.
  • Tagebuch. 1970.
  • Kleine Prosa. Mit vielen Illustrationen des Verfassers. 1971.
  • Loriots kleiner Ratgeber. München: Deutscher Taschenbuchverlag 1972.
  • Loriots Daumenkino. Bewegte Botschaften. 1972.
  • Loriots heile Welt. 1973.
  • Herzliche Glückwünsche. Ein umweltfreundliches Erzeugnis. 1975.
  • Loriots praktische Winke. Ost-Berlin: Eulenspiegel-Verlag 1975.
  • Loriots Wum und Wendelin. 1977.
  • Loriots Kommentare. Zu Politik, Kriminalistik, Wirtschaft und Finanzen, Landwirtschaft, Kultur, modernes Leben, Männer und Sport sowie Tier- und Frauenwelt. 1978.
  • Loriots dramatische Werke. 1981.
  • Möpse & Menschen. Eine Art Biographie. 1983.
  • Ammer, Fritz; Andreas, B.: Liebesbriefe für Anfänger. Der klassische Liebesbriefsteller. Mit einem Anhang von modernen Briefen zum Thema von Loriot. 1962.
  • Menschen, Tiere und Katastrophen. Hrsg. von Peter Köhler. Stuttgart: Reclam 1992.
  • Sehr verehrte Damen und Herren. Reden und Ähnliches. Hrsg. von Daniel Keel. 1993.
  • Herren im Bad und sechs andere dramatische Geschichten. 1997.
  • Große Deutsche. Mappe. 1998.
  • Loriot und die Künste. Eine Chronik unerhörter Begebenheiten aus dem Leben des Vicco von Bülow zu seinem 80. Geburtstag. Hrsg. von Daniel Keel. 2003.
  • Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen. 2006.
  • Gesammelte Bildergeschichten. 2008.
  • Bitte sagen Sie jetzt nichts… Gespräche. Hrsg. von Daniel Keel. 2011.
  • Loriots dramatische Werke: Erweiterte Ausgabe. Hrsg. von Susanne von Bülow, Peter Geyer, OA Krimmel. 2016.
  • Weihnachten mit Loriot: Erweiterte Neuauflage. Hrsg. von Susanne von Bülow, Peter Geyer, OA Krimmel. 2017.

Operninszenierungen:

  • „Martha“ an der Staatsoper Stuttgart 1985/86.
  • „Freischütz“ bei den Ludwigsburger Schloßfestspielen 1988.

Fernsehsendungen:

  • Cartoon (1967-1972).
  • Telecabinet (1974).
  • Loriot I-VI (1976).

Filme:

  • Ödipussi. 1988.
  • Pappa ante portas. 1991.