„Schätze für die Zukunft – Die Bedeutung von Stiftungen für die Demokratie“

16. Mai 2019, Bad Nauheim: hr2-kultur und die Werner Reimers-Stiftung laden zur Podiumsdiskussion „Schätze für die Zukunft – Die Bedeutung von Stiftungen für die Demokratie“ um 19 Uhr in das Haus der Werner Reimers-Stiftung ein.
Auf dem Podium diskutieren Friederike von Bünau (EKHN, Kulturstiftung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau), Dr. Aslak Petersen (Crespo Foundation), Prof. Dr. Michael Madeja (Else Kröner-Fresenius-Stiftung) und Dr. Friedrich W. Block (Stiftung Brückner-Kühner). Als Stipendiaten werden einbezogen die Zwillinge Can und Kaan Kutbay, die als Jugendliche von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft gefördert wurden. Es moderiert Sabine Mischnat.
Das Podium diskutiert die Herausforderungen, vor denen wir gemeinsam sowie die Stiftungen selbst stehen – Schwund an gemeinsamen Werten bei Zunahme absolut gesetzter Gruppenanliegen, Zweifel an Formen und Entscheidern der repräsentativen Demokratie, Verlust an Förderkraft in Zeiten des Niedrigzins.
Ein gekürzter Mitschnitt der Veranstaltung wird am Sonntag, 2. Juni 2019, um 12.04 Uhr in der „Kulturszene Hessen“ auf hr2-kultur gesendet, im Vorfeld des Deutschen Stiftungstages 2019 (Wdh. am Samstag, 15. Juni, 18.04 Uhr).
Der Eintritt ist frei! Um Anmeldung wird gebeten bis zum 9.5.2019, gern per E-Mail an: info[at]reimers-stiftung.de.